Alfred Lichtenstein - Gedichte und Geschichten

Alfred Lichtenstein - Gedichte und Geschichten - Titel»Ich bin mir selbst überlegen«, heißt es in den Notizen von Alfred Lichtenstein. Der Eintrag fasst eine der Zumutungen, denen sich Leser durch die Formulierungen des Autors aussetzen, in aller Kürze zusammen. Während die Logik mit diesem Satz hadert, weckt er die Vermutung, Lichtenstein stelle hier womöglich einen Unterschied her zwischen dem Ich und der Wahrnehmung seiner selbst.

Der Mensch das Tier: The Northman

Lavaströme nach dem Vulkanausbruch am Fagradalsfjall im März 2021 The Northman, USA, 2022, Robert Eggers, 137 Min.
Die Hamlet-Konstellation bildet in »The Northman« den Ausgangspunkt: Der König wird von seinem Bruder ermordet, er heiratet daraufhin die Königin und der Sohn des Königs sinnt auf Rache. Shakespeare arbeitete diesen Stoff so weit aus, dass Hamlet auch wortreich am Grundsätzlichen zweifeln darf. In »The Northman« wirkt Amleth dagegen auf den Hund gekommen, sorry, auf den Wolf - er jault und knurrt und schreit und beschwört vor allem eines: eine reaktionäre Weltsicht.

Heinrich Heine - Neue Gedichte

Heinrich Heine - Neue Gedichte TitelHeines »Neue Gedichte« sind über 175 Jahre alt. Viele der im Lauf der Zeit entstandenen Ausgaben des Buches haben auch den Weg ins Netz gefunden. Allerdings ist den Texten der Wandel in die elektronische Form in den seltensten Fällen bekommen. Denn man bedient sich zwar aktueller Technik, um die Texte zu digitalisieren, aber die dabei entstehenden Fehler werden korrigiert wie vor 175 Jahren: durch Korrektur lesen. Das geht besser.

Albert Ehrenstein - Tubutsch

Albert Ehrenstein - Tubutsch Titelblatt thumbWelches Missverständnis oder welche Form der langen Weile Sie auch immer hier vorbei treiben mag, klicken Sie besser weiter, denn dieses Buch ist nichts für Sie. Es führt nur auf Abwege und auf schiefe Ebenen, es malträtiert sie mit sperrigen Ideen und paart das Absurde mit dem Irrealen.

Albert Ehrenstein - Nicht da nicht dort

Umschllag »Nicht da nicht dort«Darf sich ein Schriftsteller Hoffnung machen, mehr zu sein als eine Lachnummer für das Publikum? Mit der frei erfundenen, mitleidlosen biographischen Skizze des Lebens von Homer schaufelt Ehrenstein dieser Hoffnung umstandslos ein Grab. Der Autor von Ilias und Odysssee dient als Archetyp eines europäischen Dichters und als solcher hat er keinen Erfolg bei den Frauen, wird von seinem Verleger betrogen und stürzt sich, nachdem er, mittlerweile ein kahlköpfiger Greis, auch zum Gespött von Kindern wird, von den Klippen ins Meer.

Black Burst Sound Generator

Die eine sorgt für's Dröhnen, Fiepen, Knallen, die andere trägt das Röhren, Quietschen, Schnorcheln dazu bei. Meistens klingt es nach einer Unterhaltung zwischen Brigitta Bödenauer (Elektronik) und Susanna Gartmayer (Kontraaltklarinette), wenn sie sich um ein gemeinsames Klangvokabular bemühen und das Tänzeln der Klarinette mit einem federnden Rhythmus der Elektronik beantwortet wird.

Oren Ambarchi, Mark Fell, Will Guthrie, Sam Shalabi - Oglon Day

Das Quartett der vier einschlägig bekannten Experimentatoren gibt sich sparsam. Die eingesetzten Klangfarben bleiben reduziert, im Zusammenspiel wirken die Klanggebilde eher karg und scheinen vor allem an rhythmischen Akzenten interessiert. Das drückt sich auch in den Stücken selbst aus, die wirken, als beschränkten sie sich auf den Höhepunkt des Spannungsbogens.
abonnieren